Fight Night in Hagen – Numan Kaya kann es noch

v.l. Alexander Smirnov und Numan KAya

v.l. Alexander Smirnov und Numan Kaya

Fight Night in Hagen: Der Name war Programm. Bis kurz vor Mitternacht wurde in der Hagener Rundturnhalle geboxt. Trotz des DFB-Pokal-Finales in Berlin war die Halle überraschend gut gefüllt. 15 Kämpfe wurden bei der Veranstaltung durchgeführt, die  der BSC Hagen-Haspe, allen voran Vater und Sohn Kurukafa, bestens organsierte.
Kaum einer der Zuschauer verließ die Halle vorzeitig, denn Lokalmatador Numan Kaya, kletterte als letzter Kämpfer durch die Seile. Der 28 jährige Schwergewichtsboxer ist trotz seiner fünfjährigen Pause vom Wettkampfsport so beliebt wie eh und je. Die Fans wurden richtig laut als der Ringsprecher ihn in den Ring rief.
Mit der grandiosen Stimmung seiner Fans im Rücken, kontrollierte Kaya den Kampf gegen Alexander Smirnov, vom Wittener BS alle drei Runden und siegte nach Punkten.

FN HagenEbenfalls Punktsiege errangen die Hagener Kniaz Gndoyan gegen Bochums Dorian Rothmann im Weltergewicht sowie Halbschwergewichtler Andrej Hirsch über Matthias Cal vom ABV Plettenberg.

Zoran Novakovic musste sich überraschend dem Koblenzer Alan Unadzhef geschlagen geben. Das Hagener Kraftpaket wirkte verkrampft und boxte seiner Form hinterher.
„Das kann Zoran besser“, war die einhellige Meinung der Box-Experten. Zoran wird schon bald die Gelegenheit bekommen zu zeigen, was er kann, denn noch dieses Jahr wird es wieder  heißen: Fight Night in Haspe.

Alle Bilder: Webalbum

Mariusz bearbeitet gerade die Videos und lädt sie hoch. Das sollte am Abend fertig sein. Bitte öfters mal in der Videothek von go4boxing vorbeischauen. Videothek

Alle Ergebnisse

Fight Night in Hagen1Fight Night in Hagen2