Führungswechsel nach 55 Jahren – Franz Zimmermann hört auf

Franz Zimmermann tritt zurück

Franz Zimmermann – der große Mann beim SC Colonia 06 Köln tritt zurück

Pressemitteilung des SC Colonia 06 Köln

Als 1960 die Sportler in einer in der Vereinsgeschichte einmaligen Rebellion den Vorstand abwählten, sollte der damals 24-jährige Franz Zimmermann nur kommissarisch das Amt des Geschäftsführers übernehmen. Niemand, am wenigsten Franz Zimmermann selbst, hätte an diesem Abend gedacht, dass er die Funktion mit all ihren Höhen und Tiefen 55 Jahre lang ausüben wird.
Doch nach dieser langen Ära, gekrönt durch zahlreiche Erfolge, möchte Zimmermann kürzer treten. Der 79-jährige, der immer bedingungslos im Dienste des Vereins stand, wird sich aber nicht zur Ruhe setzen, er wird als Ehrenvorsitzender weiterhin dem SC Colonia und dem neuen Geschäftsführer mit seiner Erfahrung zur Seite stehen und ihn an den operativen Alltag mit allen organisatorischen Herausforderungen heranführen.
Sein Nachfolger, Hans Ehle, der bereits durch die Jahreshauptversammlung als Geschäftsführer bestätigt wurde, ist ebenfalls ein Colonia-Urgestein. Seit 47 Jahren ist der mehrfache ehemalige Westdeutsche Meister bei Colonia. Der 53-jährige, der viele Jahre als Kampfrichter und Trainer, ein absoluter Kenner des Boxsports und des SC Colonia ist, tritt ein riesen Erbe an. „Ich möchte den Verein weiterhin erfolgreich führen und zugleich neue Akzente setzen“, berichtet Ehle.

Auch auf der strategischen Ebene hat sich der SC Colonia neu strukturiert. Der seit 15 Jahren amtierende 1. Vorsitzende und ehemalige Juniorenmeister Markus Zehnpfennig tritt bei Colonia eine neue Herausforderung an.
Der Kölner Gastronom wird Vorstandsvorsitzender des neuen SC Colonia-Fördervereins. Mit der Gründung leistet er einen wesentlichen Beitrag zur Entfaltung talentierter Sportler und fügt damit einen weiteren Baustein in der Entwicklung des Vereins hinzu. Seine Nachfolge als Präsident tritt der Unternehmer Alexander Flach an. Der 55-jährige Betriebswirt kennt sich mit erfolgreicher Führung großer Organisationen bestens aus. Mit dem SC Colonia ist Alexander Flach schon seit 10 Jahren – zuletzt als Beisitzer – innig verbunden, und er hat viel vor. In seiner neuen Funktion möchte der Kölner den Amateur-Boxsport wieder salonfähiger gestalten. „Wir wollen gemeinsam eine Heimat für Leistungssport und Freizeit schaffen“, führt Flach aus und verweist damit auf die Erweiterungsmöglichkeiten der Abteilungen Manager- und Freizeitboxen. Unumstritten ist die sportliche Leistung des Vereins. Mit bereits 70 Deutschen Meistertiteln und über 600 Mitgliedern gehört der SC Colonia zu den Top-Vereinen im Deutschen und internationalen Boxsport. „Der Schwerpunkt wird nach wie vor beim Leistungssport liegen“, betont der neue Präsident, „wir wollen aber dem Zuschauer neben der exzellenten sportlichen Leistung auch weitere Attraktionen bieten.“
Neben Alexander Flach ist auch der 2. Vorsitzende neu ins Amt gewählt worden. Der bisher kommissarische Vizepräsident und langjährige Vereinsarzt sowie Chefarzt der Orthopädie am medizinischen Zentrum der Städteregion Aachen Priv.-Doz. Dr. Rolf Sobottke wurde im Amt bestätigt und übernimmt ab sofort offiziell den 2. Vorsitz.
Neben Flach und Sobottke, die sich als gleichberechtigtes Führungsduo sehen, ist das Ziel des gesamten Vorstandsteams die Organisationsstrukturen sukzessive zu modernisieren. „Ein so erfolgreicher Verein mit so vielen Mitgliedern muss auf vielen engagierten Schultern getragen werden“, so Sobottke.

Kommentare

  1. Ihr Kommentar wartet auf Freischaltung.

    liebe Irmgard&Franz
    im Namen des SiegburgerBC möchte ich mich für Eure Unterstützung bei allen Heimveranstaltungen in Siegburg der letzten dreißig Jahren bedanken.
    Für mich hattet Ihr immer ein offenes Ohr !!!
    Für die Zukunft wünsche ich Euch alles erdenklich Gute besonders Gesundheit!

    Fritz Beutler

Deine Meinung ist uns wichtig

*