DBV mit vier Medaillen bei der U23 EM – Denis Radovan und Hamza Touba auf dem Treppchen

Von Alexander Mazur

Ein starkes Aufgebot von neun Athleten, darunter vier amtierende deutsche Meister der Elite, nominierte der DBV für die 1. Europameisterschaften der u 23 Altersgruppe, die in Königsberg ausgetragen wurde.

Insgesamt traten 139 Boxer aus 28 Ländern in Königsberg an. Die vom Delegationsleiter Dr. Hans Michael Bastian angeführte deutsche Mannschaft präsentierte sich hervorragend, gewann eine Silbermedaille durch Denis Radovan und vier Bronzemedaillen durch Hamza Touba, Arayk Marutyan, Igor Teziev und Christian Lewandowski.

Besonders gut in Szene setzten sich einmal Weltergewichtler Arayk Marutyan (Schwerin), der im Halbfinale dem späteren Gewinner der Europameisterschaft, Artem Zelenkovskiy einen ausgeglichenen Kampf lieferte, gegen den heimischen Athleten aus Russland jedoch denkbar knapp unterlag.

Hervorragende Leistungen bot der Kölner Denis Radovan, der es im Feld von 18 Teilnehmern nach drei überzeugenden Siegen ins Finale schaffte, doch dann gegen Jason  Quickley in jeder der drei Runden mit jeweils 2 Punkten in Rückstand geriet und am Ende eine 11:17 Punktniederlage hinnehmen mußte.