Unter der Leitung des verantwortlichen Landestrainers Serge von Berge überzeugten die NRW-Boxerinnen und -Boxer über das gesamte Turnier, das im Sportzentrum Velbert ausgetragen wurde und dessen Co-Ausrichter der Landesverband Nordrhein-Westfalen war.

Bereits am Freitag hatten die Damen in ihren Finalkämpfen beachtlich vorgelegt. Fünf mal Platz eins, darunter vier Siege durch Ringrichterabbruch (RSC), sowie ein mal Rang drei waren das Resultat. Damit belegten alle sechs Teilnehmerinnen aus NRW, die am Turnier teilnahmen, auch einen Medaillenplatz.

Die Medaillen-Gewinnerinnen:

Gold:

Bantam -54 kg Jinane Azzizi
Halbwelter -63 kg Jenin Heck
Welter -66 kg Lütfiye Tutal
Halbmittel -70 kg Carlotta Schünemann
Mittel -75 kg Ilvy Scheibe

Bronze:

Halbfliegen -50 kg Ilayda Kocak

Boxen-U19-Deutsche-Meisterschaft-Medaillengewinnerinnen-des-NRW-Boxverband

 “Beste Boxerin des Turniers” aus NRW

Die Auszeichnung “Beste Boxerin des Turniers” ging an eine Athletin aus dem NRW-Landesverband. Halbweltergewichtlerin Jenin Heck konnte überzeugen und sicherte sich neben dem Turniersieg auch diesen Titel .

Boxen-U19-Deutsche-Meisterschaft-Jenin-Heck

Auch die Männer mit starker Leistung

Am nächsten Tag waren die Finalkämpfe der Männer an der Reihe. Von den 13 NRW-Boxern, die zum Auftakt des Turniers dabei waren, erreichten acht am Ende einen Medaillen-Platz. Vier mal Gold, drei mal Silber und eine Bronzemedaille waren das Ergebnis. Eine starke Leistung, auch vor dem Hintergrund, dass in so mancher Gewichtsklasse mehr als ein NRW-Boxer in das Turnier gegangen war. Bei zwei Finalkämpfen handelte es sich sogar um reine NRW-Duelle, bei denen sich je zwei Boxer aus dem NRW-Verband im Kampf um Platz eins gegenüberstanden.

Die Medaillen-Gewinner

Gold:

Bantam -54 kg Denis Bril

Leicht -60 kg Enrico Kliesch

Halbwelter -63,5 kg Davud Husnotdinov

Cruiser -86 kg Iljas Hankarov

Silber:

Leicht -60 kg Mohamed Siala

Halbwelter -63,5 kg Muhammed Tutak

Mittel -75 kg Malek Semmo

Bronze:

Welter -67 kg Omar Sloian

 Auch “Bester Boxer des Turniers” für NRW

Auch der Titel „Bester Boxer des Turniers“ ging an den Landesverband-NRW. Bantamgewichtler Denis Bril erhielt diesen Titel in einem starken Finalkampf gegen Jan Riechmeier aus Bayern. Die Kampfpaarung der beiden Kontrahenten erhielt auch die Auszeichnung „Bester Kampf des Turniers“.

Ehrenpreis für NRW-Verband für erfolgreiche Jugendarbeit

Am Finaltag gab es noch eine weitere Ehrung: Für seine sehr gute Jugendarbeit wurde der Landesverband NRW zusätzlich mit einem Ehrenpreis des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet.