Information des Vorstandes

Information des Vorstandes zum Thema sex. Gewalt im Sport

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

mit großer Bestürzung und Unverständnis haben viele Vereine unseres Boxsport-Verband NRW der medialen Berichterstattung entnehmen müssen, dass sich – in zwei bekannten Landesverbänden des DBV – dem Vorwurf der sexuellen Gewalt gegen Sportlerinnen ausgesetzt sieht. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nach derzeit vorliegenden Erkenntnissen gegen mehrere Boxtrainer und andere Offizielle. die in einem Verein tätig waren. Die Taten sind seit 2012 beginnend und von ungeheuerlicher Grausamkeit gegenüber jungen Sportlerinnen und auch Frauen. Egal wie die Gerichte entscheiden, aber diese Täter werden nie mehr im olympischen Boxen tätig sein können!

Mir als Präsidenten des Boxsport-Verbandes NRW und damit als Vertreter aller Vereine in Nordrhein-Westfalen ist es ein Anliegen, Euch allen sowie den bei Euch trainierenden Sportlerinnen und Sportlern, unabhängig von Geschlecht, Konfession oder Herkunft, meine vollste Unterstützung im Kampf gegen sexuelle Gewalt im Boxsport zuzusagen.

Der Boxsport-Verband NRW verachtet und missbilligt jede Form von Gewalt. Mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln, wird der Boxsport-Verband NRW die Sicherheit aller Sportlerinnen und Sportler gewährleisten. Jede Sportlerin und jeder Sportler muss sich in unseren Hallen wohlfühlen können. Jedes Elternteil muss ihre Kinder gern in unsere Obhut geben wollen. Dieses Sicherheitsgefühl nicht nur zu vermitteln, sondern auch zu leben, ist unser aller Aufgabe.

Um dies zu gewährleisten, hat der Boxsport-Verband NRW bereits vor geraumer Zeit eine Gruppe von Personen aus verschiedensten Bereichen (Ärzte, Psychologen, Athletensprecherin) gebündelt, um allen Sportlerinnen und Sportlern Ansprechpartner für einen vertrauensvollen Austausch rund um das Thema sexualisierte Gewalt zu geben. Die „Ansprechpartner zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt im Sport“ sind:

Dr. Michael Schürmann (Verbandsarzt):        Tel.: 0157 7360 0250

E-Mail: rheumapraxis@gmx.de

Friederike von Saldern (Verbandsärztin):        Tel.: 0152 092 487 84

E-Mail: fvsaldern@gmail.com

Marina Reichert (Dipl.-Psych.):                      Tel.: 02208 7578908

E-Mail: praxis-reichert@gmx.de

Stefanie von Berge (Athletensprecherin):       Tel.: 0176 34526158

E-Mail: post4stefi@gmail.com

Die aktuellen Ereignisse haben den Boxsport-Verband NRW darüber hinaus veranlasst, weitere Maßnahmen zu ergreifen, um den Schutz aller im Boxsport in NRW tätigen Athletinnen und Athleten zu gewährleisten.

Daher ist die „Arbeitsgruppe zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt im Sport“ ins Leben gerufen worden.

Mit ihr soll die Arbeit der Ansprechpartner zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt im Sport ergänzt werden. Aufgabe der Arbeitsgruppe ist es, Vorschläge der Ansprechpartner sowie der Mitgliedsvereine zum Ausbau des Schutzniveaus der Sportlerinnen und Sportler vor Gewalt im Sport in Maßnahmen umzusetzen und eigene Maßnahmen zu entwickeln.

Die Arbeitsgruppe ist ebenfalls mit Personen unterschiedlichster Hauptbetätigungsfelder besetzt, um betroffenen Sportlerinnen und Sportlern maximal zur Seite zu stehen. Neben den Frauenbeauftragten der Bezirke, sind der leitende Landestrainer sowie der Sportwart Teil der Arbeitsgruppe, um die notwendigen Maßnahmen konzentriert und mit der erforderlichen Wirkung im Sport umzusetzen. Daneben ist ein Jurist Mitglied der Arbeitsgruppe, um Betroffene und Interessierte zu unterstützen (z. B.: bei Antragsstellungen, Anzeigeerstattungen, Behördengänge).

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe sind:

Andrea Placke Frauenbeauftragte Bezirk Westfalen / Vorstand Tel.: 05451 99 96 31Email: plackeandrea@gmail.com

Tanja Kramer Frauenbeauftragte Bezirk Niederrhein Tel.: 0177 46 88 205Email: t.kramer73@web.de

Lisa Puri Frauenbeauftragte Bezirk Mittelrhein / Trainerin Tel.: 0163 400 6819Email: lisa-kempin@gmx.de

Serge von Berge BSV NRW / Leitender Landestrainer / Leistungssportkoordinator Tel.:    0178 7878 871Email: svb.post@gmail.com 

Ronny Abraham (Vorstand BSV NRW / Jurist / Kampfrichter) Tel.: 0177 4755 150 Email: ronn23@hotmail.de

Thomas Koch Vorstand BSV NRW / Sportwart / Trainer Tel.: 0177 6739 367 Email: tomkoch.boxen@web.de

Erich Dreke Vorstand BSV NRW / DBV / Dipl. Pädagoge Tel.: 0152 5790 8801 Email: erich.dreke@dreke-mettmann.de

Ich bitte Euch, diesen Brief in Euren Trainingsräumlichkeiten an geeigneter Stelle für alle Sportlerinnen und Sportler sichtbar auszuhängen.

Ich ermutige Euch, auf die Ansprechpartner und die Arbeitsgruppe mit Vorschlägen und Hinweisen zuzugehen, wie wir gemeinsam sexualisierte Gewalt  präventiv verhindern können, Betroffenen den Mut vermitteln können, solche oder ähnliche Geschehnisse an uns heranzutragen, um sie zu unterstützen und wie wir die Sicherheit aller Sportlerinnen und Sportlern im Boxsport vor sexualisierter Gewalt gewährleisten können.

Weiterhin verweisen wir dringend darauf, dass jeder Trainer, jeder Kampfrichter und jeder Offizielle in den Vereinen alle 4 Jahre ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen muss und der Verein die vollständigen Führungszeugnisse dem zuständigen Bezirk kundtut und diese im Verein aufzubewahren sind. Sollten Eintragungen im Führungszeugnis vorhanden sein, so sind diese Eintragungen dem zuständigen Präsident des Landesbezirks in NRW vertrauensvoll zur Kenntnis zu bringen.

Euer Präsident                                               Mettmann, im Januar 2021

(Erich Dreke)