1. Bundesliga – MBR Hamm festigt den zweiten Tabellenplatz

Am vergangenen Sonnabend (22.2.2020) standen in der Bundesliga zwei Begegnungen auf dem Programm:

  1. Der BC Straubing besiegte bei seiner Heimveranstaltung überraschend den Tabellenersten BC Traktor Schwerin mit 14:10.
  2. In Chemnitz verloren „die Chemnitzer Wölfe“ gegen den starken MBR 31/46 Hamm mit 13 : 11. Die Boxer aus der Lippestadt haben damit den zweiten Platz in der Tabelle verteidigen können.

Der BC Traktor Schwerin bleibt trotz der Niederlage an der Tabellenspitze

Der MBR Hamm gewinnt beim Auswärtsstart in Chemnitz mit 13 : 11.

Die Bundesligaboxer aus Hamm waren nach Chemnitz gefahren, um den zweiten Platz in der Tabelle zu verteidigen und eine gute Ausgangsposition für das Halbfinale zu schaffen.

57 kg  Feder Ani Haxhillari bekämpfte mit sauberen Aktionen seinen Gegner und schickte diesen dreimal „zu Boden“. Warum er trotzdem nicht den Sieg gegen Ronny Beblik zugesprochen bekam, bleibt das Geheimnis der Kampfrichter.

60 kg  Leicht Birdogus Chihangir boxte seinen Gegner klassisch aus, er gewann alle drei Runden und wurde zum Sieger gegen Mehmet Sor erklärt.

63 kg  H-Welter Rexhildo Zeneli boxte konzentriert und den an Anweisungen seiner Trainer Folge leistend mit dem Ergebnis, Punktsieger gegen Noah Fischer.

69 kg  Welter Kushtrim Mahmuti zeigte eine starke Leistung gegen Mohammad Hussaini und gewann seinen Kampf durch Aufgabe des Gegners in Runde zwei.

75 kg  Mittel Serhat Parlak zeigte, wie gewohnt, Boxen auf hohem Niveau, klare Treffer, technisch perfekt. Die Angriffe seines Gegners wurden gut gekontert. Er besiegte seinen Gegner Leo Cvitanovic nach Punkten.

81 kg  H-Schwer Mashal Marefat verlor trotz guter Leistungen gegen Chamse Lemjide mit 2 : 1 Kampfrichterstimmen nach Punkten.

91 kg Schwer Christian Fischer zeigte im gesamten Verlauf des Kampfes stets eine gute Leistung und gewann gegen Albin Isufinach Punkten.

+91 kg S-Schwer Dariusz Lasotta leisteteseinem erfahren Gegner, dem mehrmaligen DM – Teilnehmer und Deutschen Meister, Philip Gruner, ständig Widerstand, konnte aber nicht die entscheidenden Treffer setzen und musste den Sieg Philip Gruner (Chemnitz) überlassen.

Damit stand das Ergebnis 13 : 11 für die Boxer des MBR Hamm fest.

Text: Hartmut K. Bauersfeld