Frauen-WM 2018 in New-Dehli (Indien)

Stolz und überglücklich gratuliert wurde den beiden erfolgreichen SportlerInnen Ornella Wahner und Nadine Apetz vom DBV-Präsident Jürgen Kyas und DBV-Sportdirektor Michael Müller bereits am Flughafen. Zunächst zur Weltmeisterin:  Die 25-jährigen Ornella Wahner aus Dresden (Federgewicht bis 57 Kg) gewann erfolgreich das WM-Turnier und ist damit die erste deutsche Amateur-Box-Weltmeisterin im bisher 17-jährigen Bestehen der Frauen-WM. Ein bisher einzigartiges Ergebnis für den deutschen Amateur-Boxsport! Unseren herzlichen Glückwunsch nach Dresden!

Aber auch der Landesverband NRW war mit der hochambitionierten 32-jährigen Nadine Apetz (bis 69 kg Weltlergewicht) wieder erfolgreich vertreten. Apetz erzielte bereits zum zweiten Mal den dritten Platz (Bronze) im WM-Turnier. Bereits 2016 holte das ehrgeizige Ausnahmetalent aus Köln (Verein SC Colonia 06) in Astana (Kasachstan) Bronze für Deutschland. Die Bundeskaderathletin trainiert seit Jahren am Bundesstützpunkt-Köln, von dessen Hochleistungstraining und Spitzensportförderung sie deutlich profitiert. Top-Athletin Nadine Apetz, die neben ihrer Box-Karriere auch studierte Biologin und Doktorandin im Bereich Neurowissenschaften ist, ist schon lange kein unbeschriebenes Blatt mehr im Olympischen Boxen. Zu ihren bisherigen sportlichen Erfolgen gehören unter anderem die Titel EU-Meisterin 2017 sowie Deutsche Meisterin 2011, 2012, 2013, 2016 und 2017 sowie die EM- und WM-Teilnahme 2014. Der NRW-Box-Verband gratuliert Nadine Apetz herzlich zu ihrem Sieg und wünscht ihr für ihre weiteren sportlichen (und beruflichen) Ziele alles Gute!

Nadine Apetz

Ornella Wahner mit Trainer Michael Timm

Frauen WM 2018 Titelkampf