🥊Die jungen Wilden des Velberter Boxclubs geben wieder Vollgas

Der deutsche Rekordmannschaftsmeister geht einen neuen Weg.

 

 

Der Verein hat sich auf die Fahne geschrieben junge hungrige Boxer selber auszubilden und langsam an die nationale Spitze zu führen. Erste Erfolge stellen sich nun langsam ein.

In diesem Jahr werden zwei junge Wilde des VBC um die deutsche Meisterschaft U 19 kämpfen.

Davor geht es am Samstag dem 02.06.2018 um 19 Uhr zum erste Heimkampf des VBC in der internationalen Box- Oberliga. Die letzten beiden Auswärtskämpfe zeigten bereits wie stark der VBC mit eigenen Boxern geworden ist.

Der erste Auswärtskampf fand mit in Hamm statt und der VBC fuhr durch ein sehr umstrittenes Urteil im Kampf von Velberts Talent Dzenis Hukic nach Hause.

In Vaarls in Holland trat gegen Velberts Halbschwergewichtler Tyree Nwokorie ein Kämpfer an, der wenige Wochen später zu den Profis wechselte. Hier gab es nach dem Unentschieden im Hamm eine knappe Niederlage. Die mitgereisten Fans fast immer 100 an der Zahl unterstützen die „ jungen Wilden“ jeweils mit Leibes und Trommelkräften und stärkten sie so.

“Ein guter Boxer braucht ein gutes Publikum und das waren die Velberter immer schon. Die Velberter stehen IHREN Boxern so dermaßen bei, daß es am Samstag ein Sieg sein wird!”

Sagt VBC Präsident Michael Balka. Er fügt hinzu das diesmal nur die besten im Ring stehen werden. Peter Staak der Trainer der „jungen Wilden“ ist seit Wochen mit keinem anderem Ziel betraut, als die Jungs zum Sieg zu führen.

Es werden 8 Wertungskämpfe und 4 Einlagekämpfe zu sehen sein, so das jeder Boxfan auf seine Kosten kommen wird. Beginn ist am 02.06.2018 um 19 Uhr, Einlass bereits ab 18 Uhr. Die Tickets gibt es an der Abendkasse