Box-Oberliga: Euregio bleibt weiter ungeschlagen

v.l. Delan James (Windmill) und Mustapha Amadu

Die Boxer der Euregio Staffel besiegten das Windmill Team mit 14 : 10 Punkten. Dadurch bleibt die Mannschaft von Martin Lücker in der internationalen Oberliga weiter ungeschlagen.

Daniel Varkentin legte den Grundstein für den Sieg. Es war keine leichte Aufgabe für Lückers Leichtgewichtler. Marc van Nokhoven (Fujijama Gym) suchte den Angriff und kam zu Treffern. Daniel hielt dagegen und hatte in der Endabrechnung mehr Punkte auf den Score-Cards der Jury.

Simon Pormes glich für das Windmill Team aus. In einem sehr engen Gefecht bezwang er Donny Dautzenberg (Olympia 75) nach Punkten.

Es war Anas El Abid der die Euregio-Fighter durch einen Abbruchsieg über Lyon Beerman wieder in Führung brachte. Anas kontrollierte zu jeder Zeit seinen Kontrahenten. Mehrfach klingelte er Lyon an. Folgerichtig brach der Kampfrichter in der Zweiten ab.

Bester Kampf – Mustapha Amadu (blau) und Delano James

Der Kampf zwischen Delano James und Aachens Mustapha Amadu war ganz nach dem Geschmack der Fans. In der ersten Runde zog Mustapha ein grandioses Powerplay auf und übernahm die Führung. Danach war Delano am Zug und punktete sich nach vorn. Die Fans sahen, dass Mustapha die Kräfte schwanden und feuerten ihn lautstark an. Es half nichts, Delano, der einer der besten Weltergewichtler der Niederlande ist, blieb am Drücker und baute seinen Vorsprung weiter aus.

Thierry Cremer bearbeitet Brice Briha

MLK-Boxer Thierry Cremer wird von Kampf zu Kampf stärker. Seine ansteigende Leistungskurve hielt auch gegen den „Windmiller“ Brice Briha. Thierry gehört nicht zu den Filigran-Technikern, aber das macht er mit seinem unbändigen Siegeswillen und mörderischen Haken wett. Klug boxte er sich in die Nahdistanz und schoss seine Schläge ab. Das kostete Brice viel Luft und letztendlich auch den Sieg.

Martin Houben setzt die Führhand gegen Rick den Noojer

Martin Houben boxte für Euregio gegen Rick den Noojer den 14 : 10 Endstand heraus. Es war ein klassischer „Houben-Sieg“: Perfekte Raumaufteilung, klug getimte Angriffe und stabile Deckung. Gegen Rick passte alles. Nach dem Kampf sagte er   selbstkritisch, dass ihm die Konzentration fehlte. Aber wahrscheinlich ist es nur ihm aufgefallen.
In der Tabelle führt Euregio weiter vor dem Windmill Team. Viel Zeit zum Ausruhen bleibt der Euregio-Staffel nicht, denn schon am 29. April werden sie gegen Niederrhein in den Ring klettern.

Alle Bilder hier: Album

Alle Ergebnisse

Deine Meinung ist uns wichtig

*