Gold und Bronze für NRW–Boxerinnen in Serbien

Stefanie von Berge und Anja Moskil

Auf den Nations-Cup hat Kölns Leichtgewichtlerin Stefanie von Berge die starke Lettin Ekaterina Marcenko vorzeitig besiegt und sicherte sich die Goldmedaille. Es war eine eindrucksvolle Vorstellung die Steffi ablieferte.
Auch die Remscheiderin Aylin Gezer zeigte im Halbwelter eine tolle Leistung und belegte den dritten Platz.

Der Nations-Cup wurde vom 10. – 15. Januar im serbischen Vrbas ausgetragen. Aufgrund seines Stellenwerts wird das Turnier auch als „offene Europa Meisterschaft“ bezeichnet.
Insgesamt nahmen dieses Jahr 135 Boxerinnen aus 20 Ländern teil, darunter Kasachstan, China, Litauen, Indien, Ukraine und Russland.
Ein kleines Novum gab es auch. Die Frauen boxten wie die Männer, dreimal drei Minuten und nicht wie gewohnt viermal zwei Minuten. Damit wurden die Regeländerungen der AIBA aus dem Dezember erstmals umgesetzt.

Viel Zeit zum Ausruhen hat Steffi nicht. Bereits am 4. Februar boxt sie neben Anja Moskil und Annemarie Stark für das Euregio Team in der Oberliga.

Deine Meinung ist uns wichtig

*