Jugend WM: Deutschland auf Linie

Mit zwei Siegen und einer Niederlage bleibt Deutschland bei der Jugend-WM weiter auf Linie

Fliege Hamsat Shadalov von Eintracht Berlin startete gegen den US-Amerikaner Fernando Martinez  perfekt ins Turnier.  Hamsat dominierte den Kampf und boxt nun am Montag gegen Japan.

Andreas Jägers Lauf hält an. Er besiegte  in seinem zweiten Kampf den Mongolen Gantogtokh Odbold klar mit 5:0.

Einziger Wermutstropfen aus deutscher Sicht war der Kampf von Ibrahim Salah. Der Münsterer verlor gegen den unsauber boxenden Jordan Moore aus Irland.

Deine Meinung ist uns wichtig

*