U21-DM: NRW hat nichts zu lachen

v.l. Tom Malutedi, Oberhausen und Samvel Daschyan, Brandenburg

v.l. Tom Malutedi, Oberhausen und Samvel Daschyan, Brandenburg

Im dritten Viertelfinale gab es nicht viel zu lachen für NRW, mit 12 Teilnehmern der stärkste Landesverband der Meisterschaft.

Drei der vier NRW-Starter unterlagen trotz starker Fights. Der Mindener Ibragim Gunaev musste sich im Welter Agon Gashi aus Lohe geschlagen geben.
Lukas Hellmich aus Wattenscheid hatte gegen den Hamburger Rechtsausleger Daniel Meyer das Nachsehen, genauso wie Samir Talo gegen den Baden-Württemberger Stephan Nikitin.

Tom Malutedi aus NRW gewann seinen Kampf gegen Samvel Daschyan aus Brandenburg. Erstklassig bereitete Tom seine Schlaghand vor und hämmerte sie ins Ziel. Punktsieg für Oberhausen.

Alle Ergebnisse

Download (PDF, 50KB)

Ansetzungen für die Halbfinals

Download (PDF, 52KB)

Deine Meinung ist uns wichtig

*