Oberliga: Euregio Team boxt den Meister vorzeitig vom Thron

v.l. Mustapha Amadu Euregio und Brandon Mullenberg, Windmill

v.l. Mustapha Amadu Euregio und Brandon Mullenberg, Windmill

Redaktion:

In der Oberliga besiegte die Euregio Boxstaffel das holländische Windmill Team mit 13:5 Punkten. Durch die überraschende Niederlage hat die holländische Mannschaft keine Möglichkeit mehr, ihren Titel zu verteidigen.

Bei den Windmillern war irgendwie der Wurm drin. Gleich drei Kämpfe gingen an der Waage verloren. Daniel van Donselaar und Nabil Yousfi rissen die Wiegezeit und der Gegner von MLK-Faustkämpfer Anas El Abid, hatte Übergewicht. Das war sicherlich unschön für die Niederländer, aber nicht ausschlaggebend für deren Schlappe.

Anas El-Abid boxte grandios gegen Wesley La-Paz. Kaum zu glauben, aber es war El-Abids erster Kampf nach einer elfmonatigen Verletzungspause.
Mit klaren Aktionen und geschickten Bewegungen führte er den Kampf, wurde jedoch in der letzten Runde vom Ringrichter mit einem Punktabzug ausgebremst. Dadurch konnte La-Paz zumindest vor seinem Heimpublikum die Arme im Ring heben.

Euregio Nachwuchsboxer Yordi Magermans bestätigte seine bestechende Form mit einem klaren Sieg über Daniel van Donselaar.

Windmills Brandon Mullenberg war aufgrund seiner ca. 50 Kämpfe der Favorit gegen den Aachener Mustapha Amadu. Unbeeindruckt und genau auf Mullenbergs Kampfstil eingestellt, lies Mustapha mit schnellen Händen und provokanter Beinarbeit nichts anbrennen. Klar nach Punkten besiegt, zeigte sich Mullenberg als fairer Verlierer. Durch Amadus Sieg war dem Euregio Team der Sieg nicht mehr zu nehmen.

Angespornt von der vorzeitigen Niederlage der Holländer  wuchs der Niederländische Meister Sam Wagensfeld über sich hinaus und konnte sich dann doch nur knapp gegen den Nachwuchskämpfer, Zekaria El-Hay behaupten.

Trotz El-Hays Niederlage war Euregio-Trainer Patrick Driessen zufrieden mit der Leistung seines Boxers.

Einen Kampf auf höchstem Niveau lieferten sich die beiden Dauerrivalen, Delano James / Windmill und Xavier Kohlen / Euregio. Eine absolute Augenweide für das Publikum und mit dem Sieg von Xavier, weitere Punkte für die Euregio Fighter.

Als nächstes sollte Remco Hofstede Punkte für Windmill einfahren. Doch die Pechsträhne für das Team von Coach Peter van de Pas riss nicht ab. Mit einem Kopfstoß verletzte Remco seinen Gegner Robert Vrodlac in seinem ersten Einsatz für das Euregio Team. Der Kampf wurde abgebrochen und die nächsten Punkte gingen an Euregio und den zufriedenen Teamleiter Martin Lücker.

Auch der letzte Liga-Kampf des Abends stand nicht im Segen der Holländer.

Der bärenstarke Nabil Yousfi setzte gleich auf seine harten Fäuste und deckte den Aachener Zaaboul mit starken Treffern ein. Diese nahm der geschickte Schwergewichtler jedoch mit weichen Bewegungen und neutralisierte damit ihre Härte. Zunehmend ermüdend, wurden die Angriffe des ambitionierten Holländers schwächer und Zaaboul übernahm die Kampfkontrolle. In der dritten Runde folgte er der Aufforderung seiner Ecke und erhöhte den Druck. Somit ging auch dieser Kampf in die blaue Ecke und rundet damit die klasse Leistung der angereisten Euregio-Kämpfer ab.

Alle Ergebnisse:
protokoll-windmill-euregio

Deine Meinung ist uns wichtig

*