Bayer Leverkusen erfolgreich in Landshut

Team Bayer Leverkusen

Team Bayer Leverkusen

Von Thomas Koch

Liebe Boxsportfreunde,

am vergangenen Samstag, dem 27. August hat sich der TSV Leverkusen auf den Weg nach Bayern gemacht, um den BC Bavaria Landshut mit ihren Lokalmatadoren Nico Malsam und Granit Shala gegen den Marner TV zu verstärken. Traditionsgemäß fand die Boxveranstaltung am Sonntagmorgen beim Herbstdullt im Festzelt statt.

Obwohl Marne eine Staffel, gespickt mit mehreren Deutschen Meistern, Bundesliga- und Nationalstaffelboxern aufbot, behielt der BC Bavaria vor 1.380 Zuschauern mit 12:10 die Oberhand.

Marcin Chowaniec, TSV Leverkusen, vs Meriton Rexhepi, Marne (Halbschwer)

Die erste Runde konnte der Bundesligaboxer Meriton Rexhepi offen gestalten. Ab der zweiten Runde kam er von Marcins mit langen Geraden klug vorgetragen Angriffen unter Druck. Umso unverständlicher das Urteil: Sieger nach Punkten Meriton Rexhepi. Viele Zuschauer hatten Marcin nach seinem taktisch clever geführten Kampf vorn gesehen.

Daniel Beeck, TSV Leverkusen, vs Nurullah Oguz, Marne (Halbwelter)

Der Dritte der Deutschen Jugendmeisterschaften, Nurullah Oguz machte Daniel das Leben schwerer, als ihm lieb war. Daniel musste mit seiner ganzen Routine boxen, um am Ende knapp, dennoch verdient, nach Punkten zu gewinnen.

Shahin “Heinz” Karabay, TSV Leverkusen, vs Kevin Schumann, Marne (Welter)

Heinz kam gegen den jungen Kevin Schumann über den Kampf zum Sieg. Er hielt den größeren Kevin mit Schlagserien unter Druck und setzte sich mit einem verdienten Punktsieg durch.

Chris Schwefel, TSV Leverkusen, vs Ali Al Saad, Marne (Welter)

Ali Al Saad konnte die erste Runde noch offen gestalten. Ab der zweiten Runde stellte Chris sich um und hatte mit seiner variablen Führhand die richtige Distanz gefunden. Er lockte Ali geschickt in den Angriff und fing ihn dann mit der Schlaghand ab. Klug heraus geboxter Punktsieg für Chris.

Harun Aktas Baier, BC Mülheim-Dümpten, vs Nenad Stancic, Marne (Leicht)

Harun bekam Nenad Stancic, Bundesligaboxer und Dritter der Deutschen Elite-Meisterschaften vor die Fäuste. Beide kennen sich aus mehreren Duellen, die immer knapp ausgingen. Harun machte vom ersten Gong an ununterbrochen mit klug ausgeführten Angriffsaktionen Druck, während Nenad geschickt aus dem Rückwärtsgang konterte. Das war Boxen auf allerhöchstem Niveau, bei Temperaturen um die 40 Grad. Diesmal ging der Punktsieg an Nenad. Kopf hoch Harun, toll gekämpft.

 

Vielen Grüße

Eurer

Thomas Koch
Sport- und Jugendwart, TSV Bayer Leverkusen

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*