Olympia 2016: Erik Pfeifer scheidet aus

Erik Pfeifer, Deutschlands Hoffnung im Superschwergewicht, schrieb bisher Boxsportgeschichte. Nicht nur, dass er der erste Weltmeister der APB wurde, er war auch der erste Faustkämpfer überhaupt, der sich für die olympischen Spiele qualifizierte.
Heute hätte er dieser Erfolgsgeschichte ein weiteres Kapitel hinzufügen können. Doch daraus wurden aber nichts. Er unterlag Laurent Clayton Jr. mit 2:1. Mühsam erarbeitete Punkte gab er sofort wieder ab, denn ab Mitte der ersten Runde boxte Pfeifer faktisch ohne Deckung. Auch ein Aufbäumen im letzten Durchgang half nichts.
Der Mann von den Jungferninseln verließ den Ring als Sieger.

Am 13. August startet Hamza Touba in das Turnier. Bleibt zu hoffen, dass in seinem Kampf gegen den Franzosen Elie Konki der Knoten endlich platzt.

Deine Meinung ist uns wichtig

*