Colonia siegt knapp mit 11:10

Im ersten Kampf unterliegt Euregioboxer, Daniel Beeck dem vize Deutschen Meister Wladimir Frühsorger sehr knapp nach Punkten. Eine Auseinandersetzung auf Augenhöhe und ein klasse Kampf von beiden Athleten!
Im zweiten Kampf trifft Hovannes, der belgische Euregiokämpfer auf Sebastian Gallardo. Den Kampf weitgehend kontrollierend, konnte sich der ehrgeizige Belgier klar nach Punkten durchsetzen.
Der dritte Kampf wurde erwartungsgemäß von Jonathan Zumbe gewonnen. Mit seinen über 60 Kämpfen, war der hervorragende Kölner Boxer der klare Favorit gegen den mit nur 10 Kämpfen angereisten Anas El Abid.
In der nächsten Begegnung ging ohne wenn und aber zur Sache. Ein Kampf, der an Spannung kaum zu übertreffen war. Farid Yusef und Mann Harun Güler haben beide den Ruf knallharte Fighter zu sein. Diesen Ruf wurden sie mehr als gerecht und lieferten sich eine imposante Ringschlacht. Bis zur letzten Sekunde gaben beide alles. Die klareren und konsequenteren Hände waren beim Kölner, der den Kampf letztendlich durchaus knapp aber verdient gewann.
Der fünfte Kampf war ein wildes Ding, in dem “Heinz” Karabay mit ein paar Händen Vorsprung den Sieg gegen Elsid Mati einfahren konnte. Die beiden Kämpfer wollten es wissen und gingen ungebremst in den Kampf. Karabay, gewohnt offen aber beweglich stand einem hoch konzentrierten Mati gegenüber, der eine klare Linie fuhr. Auch wenn das sicherlich sehr knappe Ergebnis vom Publikum etwas ausgebuht wurde, so konnten sich dennoch beide Kämpfer über ihre hervorragende individuelle Leistungen freuen.
Der sechste Kampf sollte die bereits angeheizte Halle zum toben bringen. Der belgischer Boxer im Euregio Team, Yasin Aydir traf auf den Lokalmatadoren und Publikumsliebling, Yasin Ogul. Die Boxer lieferten sich ein extrem knappes Duell. Der Sieg geht, wenn auch um Haaresbreite, verdient an den bärenstarken Colonia Fighter, der sich geschickt und mit viel Druck an den langen Armen seines Gegners vorbeischieben konnte um am Mann die konsequenteren Treffer zu setzen.
Zum krönenden Abschluß der hervorragenden Begegnung der beiden Liga Teams, ließen die schweren Jungs den Ring erbeben. Bereits in der ersten Runde zeichnete sich ab, dass der Holländer Hannes Ter-Linde an Schnelligkeit und Technik das Duell dominieren würde. doch in der Königsklasse ist alles Möglich und ein einziger Schlag kann hier den Sieg kosten. Tony, der neuen Mann im Colonia Team, war zu jeder Zeit für eine Überraschung gut, konnte den wuchtigen Schlägen von Ter-Linde jedoch nicht wirklich genug entgegen setzten. Somit ging auch dieser Kampf an das Euregio Team und rundete damit eine großartige Ligabegegnung ab. Mit einem Gesamtergebnis von 10:11 zu Gunsten der Gastgeber waren alle zufrieden und man trennte sich freundschaftlich und gut gelaunt.
Die nächste Ligabegegnung findet am 7.11 in Aachen statt, wo das Euregio Team auf Düsseldorf trifft.

Die Bilder der Begegnungen gibt’s hier (Link):
(Diese können gerne kopiert und frei genutzt werden)

Hannes Ter-Linde der Euregio Fighter mit Coach Pateick Driessen.

Hannes Ter-Linde der Euregio Fighter mit Coach Pateick Driessen.

Xhttps://www.facebook.com/MLK-Team-164614023732480/timeline/

Deine Meinung ist uns wichtig

*