Selin Korkmaz und Natalia Pawletko siegen gegen Schweiz

Selin Korkmaz (Archivfoto)

Selin Korkmaz (Archivfoto)

Am letzten Samstag feierte der BAC Wolfenbüttel seinen 70. Geburtstag mit einer internationalen Boxgala. In vier der acht Kämpfe standen sich Boxerinnen der deutschen und der schweizerischen Nationalstaffel gegenüber.
Den Ländervergleich gewannen die deutschen Frauen mit 3:1. Die Münsteranerin Selin Korkmaz, Post-Telekom Münster und Colonia-06 Boxerin Natalia Pawletko waren am deutschen Erfolg beteiligt.

So sah DBV-Mannschaftsleiter und Trainer Roland Kubath die Kämpfe:

51 kg Sarah Bormann gewinnt 3:0 gegen Nadja Barriga
Sarah beherrschte die Schweizerin von der ersten bis zur letzten Runde Sie übte sofort Druck aus, platzierte ihre Schlaghand gegen die Rechtsauslegerin, wahlweise mit vorbereitender Führhand, wie auch überraschend ohne Vorbereitung.

54 kg Selin Korkmaz gewinnt 3:0 gegen Sarah Joy Rae
Nach einer verhaltenen ersten Runde kam Selin immer besser mit der großen Schweizerin zurecht. Selin ließ Sarah Joy durch Meidbewegungen und Ausweichschritten ins Leere laufen und konterte sie erfolgreich aus.

60 kg Janina Bonorden verliert 0:3 gegen Sandra Brügger
Janina zeigte zu viel Respekt vor der international erfahrenen Schweizerin. Sie reagierte statt zu agieren und hielt auch nicht aggressiv genug dagegen.

64 kg Natalia Pawletko gewinnt 2:1 gegen Barbara Wilhelmi
Nach zwei ausgeglichenen Runden stellte sich Natalia immer besser auf ihre Gegnerin ein. Ab Runde drei provozierte sie die Schweizerin und konnte ihre Konter mit 2er und 3er Schlagverbindungen erfolgreich durchsetzen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*