Hilden und Bochum teilen sich Tabellen-Führung beim Düsseldorfer Boxchamp

Der Ringarzt hat mit Dennis Cut viel zu tun

Der Ringarzt hat mit Dennis Cut viel zu tun

alle Bilder: Album

Wenn es so etwas wie einen Box-Marathon gibt, dann hat er beim TuS Gerresheim stattgefunden. 21 Kämpfe, oder fünf Stunden lang standen NRWs Nachwuchs-Sportler im Mittelpunkt. Es war Boxen zum Genießen, dass die Fans in dem restlos ausverkauften Haus an der Heyestraße zu sehen bekamen. Unter Ihnen war auch DBV-Bundestrainer Hansi Birka, der die Talente aufmerksam beobachtete.

Von den 20 teilnehmenden Vereinen brachte der Boxring Hilden und der PSV Bochum jeweils drei Faustkämpfer durch. In der Tabelle teilen sie sich den ersten Platz, gefolgt von Helios Aachen, dem BR Neuss und dem BC Warendorf, mit jeweils zwei Siegen.

Serxho Shurbi, Hilden

Serxho Shurbi, Hilden

Hildens Leichtester, Serxho Shurbi, hatte einiges gut zu machen, denn nach drei Niederlagen in Folge, forderten seine Trainer den bedingungslosen Einsatz von ihm. In einem wilden Kampf gegen den starken Duisburger Aydin Tayzovic, machte Shurbi erst im letzten Durchgang den Sack zu und gewann knapp mit 2 : 1 Punkten.
Weltergewichtler Maurice Daniel besiegte Murat Gasanov vom PSV Düsseldorf und holte die nächsten Zähler für Hilden.

v.l. Koschoi Sultanaliev, Bochum und Ahmad Berjawi, BR Hilden

v.l. Koschoi Sultanaliev, Bochum und Ahmad Berjawi, BR Hilden

Koschoi Sultanaliev vom PSV Bochum unterlag Ahmad Berjawi. Der dritte Hildener boxte clever. Er schlug so lange in die Mitte, bis Sultanalievs seine Doppeldeckung dichter zusammenzog. Jetzt schaltete Berjawi auf Crossschläge um, und kam über außen zu Treffern. Das haben sich die Fußballer von den Boxern abgeguckt. Dort nennt man es Angriff über die Flügel.
Im kürzesten Kampf des Turniers überraschte Sorian Rothman vom PSV Bochum den Troisdorfer Manuel Reiz mit einer heftigen Schlagserie. Rothmann sah, dass Reiz taumelte, und attackierte weiter – TKO Rd. 1

Sergio Horalka Düsseldorf

Sergio Horalka Düsseldorf

Der leichteste Düsseldorfer holte den ersten Sieg für die Landeshauptstadt. Sergio Horalka, vom Sportring Garath, knackte mit Links-Rechts Kombinationen die Deckung von Semih Demir und setzte im Infight seine Angriffe fort. Einstimmiger Punktsieg für den Garather.
Ebenfalls einstimmig siegte Jakob Adeami vom Boxclub Düsseldorf. Kurios war die Niederlage seines Vereinkameraden Dimitrios Zange gegen den Bochumer Taifun Kopitz. Zange gab den Kampf auf. Der Grund war ein defekter Kopfschutz, der nicht fest genug saß und ihm die Sicht versperrte.
Für den TuS Gerresheim kletterten Fatih Karabathman und Geron Loritz in den Ring. Karabathman unterlag dem Aachener Jan Rößler. Seine Niederlage war knapp, sie kam aber nicht überraschend. Wie im NABV-Finale in Velbert gelang ihm in seinen Angriffen alles und in der Verteidigung wenig. Karabathmans Deckung war löchrig und stellten keine Herausforderung für Rößler dar.

Geron Loritz TuS Gerresheim besiegt Hakki Yildiz, Oberhausen

Geron Loritz TuS Gerresheim besiegt Hakki Yildiz, Oberhausen

Grund zur Freude gab es für die Gerresheimer im Kampf von Geron Loritz, der mit einer Energieleistung den großen Hakki Yildiz aus Oberhausen bezwang. Es war ein hartes Stück Arbeit für den jungen Gerresheimer, denn er musste erst Yildiz langen Schläge überwinden, um im Nahkampf seine Hakensalven abfeuern zu können.

Denis Lobes, PSV Düsseldorf und Daniel Beeck, Leverkusen

Denis Lobes, PSV Düsseldorf und Daniel Beeck, Leverkusen

Für Denis Lobes sollte sein Kampf gegen Daniel Beeck die Generalprobe vor seinem Oberliga-Einsatz in Rotterdam werden. Ob es dazu noch kommen wird, ist fraglich. In einer unübersichtlichen Nahkampf-Situation stießen Lobes und Beeck mit den Köpfen zusammen. Ein stark blutender Cut an Lobes linker Augenbraue war die Folge. Der Referee entschied auf Absicht und verwarnte Beeck. Weil der Ringarzt die Blutung nicht stoppen konnte, wurde der Kampf abgebrochen und der Leverkusener disqualifiziert. Für Düsseldorfs Oberliga-Chef, Stefan Becker, ist es bereits die zweite schlechte Nachricht in einer Woche. Mittelgewichtler Gianluca Taccia, hat sich im Training das Trommelfell verletzt und muss pausieren. Wenn Lobes ebenfalls ausfällt, fehlt ihm ein weiterer Leistungsträger gegen die starken Holländer. Doch Becker wäre nicht Becker, wenn er keinen „Plan B“ in der Schublade hätte.

Alle Ergebnisse
54,5kg Mäd: Laura Daniels, BC Kohlscheid, PS über Romina Höhn, BC Wesel
59kg Mäd: Celik Büsra, BC Warendorf, PS über Sandra Menzel, Grevenbroich
64kg Jug: Serxho Shurbi, BR Hilden, PS über Aydin Teizovic, BT Duisburg
59kg Mäd: Charlotte Tscherny, BC Warendorf, PS über Ida Vaßen, BC Kohlscheid
69kg Jug: Sorian Rothmann, PSV Bochum, TKO Rd. 1 über Manuel Reitz, BC Troisdorf
54kg Kad: Sergio Horalka, SR Garath, PS über Semih Demir, Recklinghausen
69kg Man: Ahmad Berjawi, BR Hilden, PS über Koschoi Sultanaliev, PSV Bochum
81kg Man: Felix Fliegle, Pulheimer BC, PS über Mohammed Kamran Boxring Neuss
68kg Kad: Ismet Ademir, Helios Aachen, PS über Efe Kizil, Meiderich 06
57kg Jun: Cayan Cömert, BT Duisburg, TKO-A Rd. 2 über Jens Peters, BC Kohlscheid
69kg Jug: Jan Rößler, Helios Aachen, PS über Fatih Karabathman, TuS Gerresheim
69kg Jug: Adnan Omeirate, PSV Bochum, PS Anas El-Abis, MLK Aachen
69kg Man: Maurice Daniel, BR Hilden, PS über Murat Gasanov, PSV Düsseldorf
60kg Jun: Geron Loritz, TuS Gerresheim, PS über Hakki Yildiz, RF Oberhausen
66kg Jun: Jakob Adami, BC Düsseldorf, PS über Ayman El-Khandouki, BR Grevenbroich
75kg Jun: Taifun Kopitz, PSV Bochum, TKO-A Rd. 1 über Dimitrios Zange, BC Düsseldorf
64kg Jug: Ali Hassoun, BR Neuss, PS über Enes Ayer, Meiderich 06
64kg Jug: Suraesh Sivathas, RF Oberhausen, PS über Özgür Tüncel, Bay. Leverkusen
69kg Jug: Serhat Parlak, Meiderich 06, PS über Abdulrahman Setzkin, PSV Bochum
81kg Jug: David Köhler BR Neuss, TKO-I Rd.1 über Niclas Kullik, Pulheimer BC
64kg Man: Dennis Lobes, PSV Düsseldorf, Disq. Rd. 2 über Daniel Beek, Bay. Leverkusen

Kommentare

  1. Stefan Becker meint:

    Lieber Jörg,
    Danke für deine Genesungswünsche . Dennis wird hoffentlich am 11 in der Liga boxen können.
    Leider muss ich als Trainer von Dennis etwas klarstellen. Daniel Beeck wurde in der ersten Runde bereits mehrmals vom Ringrichter ermahnt , er solle auf seinen Kopf achten ! In der zweiten Runde ebenfalls. Nach dem Kopfstoß ist Daniel doch sofort verwarnt worden ! Danach hat der Ringrichter Dennis zur Behandlung in die Ecke geschickt und hat bereits seine Entscheidung den Offiziellen mitgeteilt. Als der Arzt empfohlen hat abzubrechen, war schon alles entschieden.
    Daniel ist sicher ein fairer Sportsmann, aber das Urteil hat er selber zu Verantworten und hat sicher nicht verloren weil der Ringrichter deiner Meinung nach parteiisch war !
    Wie gesagt, ich möchte Daniel keine Absicht unterstellen, aber wenn ich als Kämpfer mehrmals ermahnt werde , muss ich mit
    meinen Aktionen aufpassen ! Das ärgert mich als Trainer dann schon wenn mein Junge dann verletzt wird und
    evtl. deswegen nicht an der nächsten Veranstaltung teilnehmen kann !

  2. Jörg Heidenreich meint:

    Hallo Stephan,
    unter Umständen bin ich etwas über das Ziel hinaus geschossen und habe mich von ersten Emotionen leiten lassen. Letztendlich kann man sich immer nur ein genaues Bild machen, wenn man selbst auch vor Ort ist.
    Ich finde allerdings toll, daß Du so besonnen geantwortet hast ! So gehört sich das und eine Diskussion auf dieser Wellenlänge gefällt mir außerordentlich!
    Ich danke Dir für Deine konstruktive Kritik und wünsche nochmals alles Gute für Euch und schnelle Heilung bei Dennis!
    Liebe Grüße,
    Jörg

Deine Meinung ist uns wichtig

*