Boxen NRW-Oberliga: KG Westfalen verliert gegen Windmill Team 9:12

P1100315Nur Marcel Zimmermann und Refik Latifi können ihre Kämpfe gewinnen

Von Andreas Wendt

Über 300 Zuschauer waren in die ausverkauften Sporthalle in Marl gekommen um das heimische Team Westfalen gegen den amtierenden Oberligameister Windmill Apeldoorn zu sehen. Nach sieben spannenden Ligakämpfen unterlag das Team Westfalen gegen eine sehr starke holländische Staffel am Ende deutlich mit 9:12.

Zu Beginn der Veranstaltung wurden die Zuschauer mit Tänzen und Musik aus Tausendundeiner Nacht verzaubert, bevor zwei attraktive Rahmenkämpfe stattfanden.

Im ersten Duell des Abends standen sich in einem Einlagekampf mit Inci Cetintas (VfB Hüls) und Alexandra Hehn (Boxverein Rot-Weiß Buer) zwei Ringdebutanten gegenüber und zeigten über 3 Runden technisch hervorragendes Frauenboxen. Im zweiten Rahmenkampf unterlag im Junioren Leichtgewicht Florian Pütz (VfB Hüls), der an diesem Abend ebenfalls sein Ringdebut absolvierte knapp nach Punktwertung gegen Hasan Bulut (Dortmund).

Gleich im ersten Ligawertungskampf erwartete die Zuschauer ein spannendes Duell. Mit Oglu Mamadov (Westfalen), der nach langer Verletzungspause sein Comeback gab und Unmut Aydin (Windmill), der letzte Saison alle seine Kämpfe gewann, standen sich zwei Spitzenathleten im Leichtgewicht gegenüber. Mamadov merkte man die fehlende Wettkampfpraxis an, so dass Aydin den Kampf nach Punktwertung gewann.

Im Halbwelter versuchte Andreas Wacker (Westfalen) seine Reichweitennachteile gegen Mehmet Demir (Windmill) auszugleichen. Der erfahrene Holländer unterband die Angriff von Wacker geschickt und konnte

das Kampfgeschehen meist selbst diktieren. In der dritten Runde wurde Demir zwar noch mit einem Punktabzug bestraft, aber es reichte trotzdem für einen Punktsieg.

Auch das Weltergewicht ging der Sieg nach Punkten an das Windmill Team. Jurik Babayan (Westfalen) und Wouter Djokic (Windmill) schenkten sich in drei spannenden Runden wenig. Allerdings hatte auch hier der Holländer häufig eine Hand mehr im Ziel.

Den ersten Sieg für das Team Westfalen erboxte Marcel Zimmermann (Westfalen) im Mittelgewicht gegen Sjer Borgers (Windmill). Über den gesamten Kampf konnte der variabel boxende Zimmermann seinen Gegner nach Belieben treffen und wurde mit einem einstimmigen Punktsieg für seine starke Leistung belohnt.

Das Halbschwergewicht ging wieder an die Windmill-Staffel. Timo Rost (Westfalen) agierte zu oft in der Defensive um Jamal El Boulhali (Windmill) in Bedrängnis zu bringen, so dann Boulhali den Kampf nach Punktwertung gewann.

Im Schwergewicht erkämpfte sich Refik Latifi (Westfalen) einen Punktsieg gegen Ricardo Snijders (Windmill). In der zweiten Runde erhielt der Holländer schon einen Punktabzug und angetrieben von den lautstarken Boxfans in der Halle konnte Lafiti diesen Kampf für sich entscheiden.

Das letzte Duell des Abends im Superschwergewicht gewann Hannes Ter Linde (Windmill) gegen Rene Ehlert (Westfalen) ebenfalls nach Punkten. Die ersten beiden Runden konnte der schnelle Holländer für sich entscheiden. Trotz einer starken dritten Runde von Ehlert reichte es am Ende nicht aus, den Kampf noch zu drehen.

Rahmenkämpfe:
Frauen 54 Kg: Inci Cetintas (VfB Hüls) OW vs. Alexandra Hehn (Boxverein Rot-Weiß Buer)
Jun 60 Kg: Hasan Bulut (Dortmund) PS vs. Florian Pütz (VfB Hüls)

Hauptkämpfe:
60 Kg: Unmut Aydin (Windmill) PS vs. Oglu Mamadov (Westfalen)
64 Kg: Mehmet Demir (Windmill) PS vs. Andreas Wacker (Westfalen)
69 Kg: Wouter Djokic (Windmill) PS vs. Jurik Babayan (Westfalen)
75 Kg: Marcel Zimmermann (Westfalen) PS vs. Sjer Borgers (Windmill)
81 Kg: Jamal El Boulhali (Windmill) PS vs. Timo Rost (Westfalen)
91 kg: Refik Latifi (Westfalen) PS vs. Ricardo Snijders (Windmill)
91+ Kg: Hannes Ter Linde (Windmill) PS vs. Rene Ehlert (Westfalen)

Deine Meinung ist uns wichtig

*