7 x Gold und 9 x Silber – NRW Boxer eine Klasse für sich auf dem Viking Cup

Manfred Lutter informiert:

Veranstaltungsbericht VIKING BOX CUP 2013

Ort:      Norrsundby, Dänemark

Zeit:    05 und 06.01.2013

Erfolgreiche Teilnahme des Landesverbandes NRW

Zum 17. Mal wurde der Viking Box Cup ausgetragen, zu dem neben den dänischen Vertretungen Mannschaften aus England, Irland, Schweden, Norwegen und Deutschland (LV Hessen, LV NRW) antraten.

Eine hervorragende Vorbereitung durch die Jugendwarte  (Josef Gottfried und Otto Münsterer) sowie die vorbildliche Teamarbeit der Trainer vor Ort (Georg Stang, Lukas Wilascheck,  Sergej Bril, Salih Yildirm, Manfred Lutter-Delegationsleiter) boten die Grundlage für den Erfolg der NRW Mannschaft, die aus 3 Vertretern des Niederrheins und 13 Kämpfern des MABV bestand. Die jungen Sportler verkauften sich nicht nur sportlich gut, sondern auch ihr übriges Auftreten war eine positive Visitenkarte.

Alle Kämpfer erreichten die Finals und zeigten unbedingten Siegeswillen. Sieben Sportler stiegen mit Gold aus dem Ring und  9 Fighter  mit Silber.

Unglücklich und knapp verlor Wladimir Frühsorger (SC Colonia) in der 69 kg Klasse gegen den Hessen Sebastian Wirts. Der Kampf wurde von beiden hart und schnell geführt mit wechselnder Dominanz, wurde aber letztlich verdient für den Hessen gewertet.

Während die Aachener Vertreter des BC Kohlscheid, die Brüder Hankarov, beide Gold holten, musste sich Alex Pilz (PTSV Aachen) mit Silber zufrieden geben.

Er hatte es im Mittelgewicht mit dem hart und schnell schlagenden Engländer Mitchel Roberts zu tun, der ihn  auch einige Male am Körper erwischte.  Alex zeigte eine verbesserte und konstantere Kampfesführung auf hohem Niveau, musste sich aber nach drei Runden nach Punkten geschlagen geben.

Ergebnisse der Finalkämpfe als Download