Infos über Rechtsfragen zur sexualisierten Gewalt – Stichwort Führungszeugnis

Sicherlich wisst Ihr, dass zukünftig ein Führungszeugnis von den Personen/Trainern verlangt werden, die sich in der Jugendarbeit engagieren.

Hier ein kurzer Abriss des Ablaufs:
Personen/Trainer die mit Jugendlichen arbeiten, beantragen bei der Behörde das Führungszeugnis und legen es dem Verein vor. Hierfür wird folgendes Dokument verwendet: Antrag Führungszeugnis

Der Verein dokumentiert die Vorlage des Zeugnisses und der Trainer nimmt das Zeugnis wieder mit.
Hierfür wird folgendes Dokument verwendet: Archivierung Führungszeugnis
Der Verein verwahrt die Zeugnisse nicht. Die Zeugnisse sollten alle 4 Jahre erneut beantragt und vorgelegt werden.

In dem Dokument „Rechtsfragen zur sexualisierten Gewalt“ ist der Ablauf ausführlich erläutert.