NRW ermittelt seine besten Nachwuchs-Boxer für IDJM

Am 27. und 28. Oktober trafen sich beim SSV Bornheim die besten Nachwuchsboxer, um die Teilnehmer zu ermitteln, die auf der internationalen Deutschen Jugendmeisterschaft Nordrhein-Westfalen vertreten werden.

Richtiges Pech hatte Marcel Hadjali aus Bottrop.  In seinen Vorrundenkampf startete er glänzend gegen Nils Morgel. Doch dann passierte es. „Ich habe bei einem Kopfhaken nicht richtig getroffen“, erzählte Marcel. „Danach spürte ich einen stechenden Schmerz in meiner Hand. Ich konnte meinen Arm kaum noch bewegen, es tat höllisch weh“. Trotzdem gewann Marcel vorzeitig. Sein Besuch beim Arzt brachte die traurige Gewissheit. Marcel hatte sich mit dem verpatzten Schlag die rechte Mittelhand gebrochen. Im Finale konnte er gegen Jurik Babayan aus Bielefeld nicht antreten.

51 Kg Friedrich Kiel, BSV Gronau, PS über Zülfikar Güler, BF Bottrop
Im Fliegengewicht qualifizierte sich Friedrich Kiel vom BSV Gronau gegen den Bottroper Zülfikar Güler. In der ersten Runde gingen es die Beiden noch gemächlich an, in der Zweiten kamen Sie zur Sache. Friedrich machte sich klein und überfiel Zülfikar mit heftigen Doubletten. Zülfikar antwortete mit Cross-Schlägen aus der Distanz. Dass war aber zu wenig vom unkonzentriert wirkenden Bottroper, um gegen Friedrichs Siegeswillen etwas auszurichten.

57 Kg Hadi Sultani, SC Colonia 06, PS über Samet Hemden, FK Köln-Kalk
Die Entscheidung im Federgewicht machten die Kölner unter sich aus. Hadi Sultani, SC Colonia 06, kletterte gegen den Faustkämpfer aus Köln-Kalk, Samet Hadem in den Ring.
Wie eine Hornisse stach Hadi mit seiner Linken zu. Im Infight, explodierte er und überfiel Samet mit links-rechts Haken. In der letzten Runde konnte sich Hadi seine Aktionen selbst aussuchen, denn Samet musste jetzt kommen. Und er suchte sich die besten Aktionen aus. Nach einem grandiosen Kampf und mit 14 Punkten Vorsprung erklärte das Kampfgericht Hadi zum Sieger.

75 kg Bodo Schöllhammer, SC Colonia 06, PS über Dimitar Tilev, BC Bielefeld
Auch Bodo Schöllhammer wird zur Deutschen Meisterschaft fahren. Im Mittelgewicht besiegte er Bielefelds Dimitar Tilev. Bodos Verteidigung glich einer Festung, denn Dimitars Angriffe verpufften an seinen fest geschlossenen Fäusten, die er zur Doppeldeckung vor sein Gesicht gezogen hatte. Mit pendelndem Oberkörper zwang er Dimitar in den Nahkampf und feuerte kurze und heftige Schläge an dessen Kopf und Körper. Das Urteil der Jury war klar. Nach den drei Runden erklärten Sie Bodo zum einstimmigen Punktsieger.

+91Kg Ahmet Öztürk, ABC Homburg, PS über Mehmet Nazik, SSV Bornheim
In dem Kampf der „Superschweren“ verlor Lokalmatador Mehmet Nazik knapp. Lange Zeit sah es nach einem Sieg für Mehmet aus. Mit schönen geraden Schlägen überwand er die leicht hängende Deckung seinen Gegners Ahmet Öztürk, vom ABC Homberg.  Dann besann sich Ahmet auf seine Stärken; antäuschen mit links, der Hammer mit rechts. Aber Mehmet hielt dagegen.  Nach dem Schlussgong stand es unentschieden. Wahrscheinlich war es Ahmets letzter Angriff, der die Jury überzeugte. Denn unter  Berücksichtigung der Hilfspunkte konnte er sich über den Sieg freuen.

Alle Bilder finder Ihr in unser Galerie

 Die Ergebnisse der Qualifikation
51 Kg Friedrich Kiel, BSV Gronau PS über Zülfikar Güler, BF Bottrop
57 Kg Hadi Sultani, SC Colonia 06, PS über Samet Hemden, FK Köln-Kalk
60 Kg Hamlet Babayan, BC Bielefeld, PS über Wladimir Frühsorger, SC Colonia 06
64 Kg Jurik Babayan, BC Bielefeld, WO gegen Marcel Hadjali, BF Bottrop
69 Kg Nathanaet Lukoki, SC Colonia 06, WO gegen Cem Korkmaz, Weseler BC
75 kg Bodo Schöllhammer, SC Colonia 06, PS über Dimitar Tilev, BC Bielefeld
91 Kg Emre Birekul, FK Köln-Kalk, PS über Ibrahim Sahin, Viktoria Dortmund
+91Kg Ahmet Öztürk, ABC Homburg, PS über Mehmet Nazik, SSV Bornheim

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*