Schüler EM: Nick Bier und Arthur Mamberger im Halbfinale

Oliver Vlcek berichtet aus Anapa

Die verbliebenen fünf Athleten konnten im Viertelfinale zwei Medaillen für Deutschland erkämpfen.
Nick Bier und Arthur Mamberger konnten sich gegen ihre Konkurrenten jeweils durchsetzen.
Auch Koschkin, Gonzales und Markarjan zeigten gute Kämpfe gegen starke Konkurrenz.

Donnerstag, 04.10.12

1/4 Finale

38,5kg
IRL MAY Nathan
GER NICK Bier 4:7 Punktsieg
Nick startete mit einem sehr hohen Grundtempo in die Begegnung und überraschte damit den guten Iren gleich zu Beginn.
Immer wieder stellte er Nathan May in den Seilen, um diesen dann mit schnellen Schlagkombinationen unter Druck zu setzen.
Insbesondere im zweiten Angriff konnte Nick viele Wertungstreffer sammeln.
Lediglich die dritte Runde gestaltete sich offen, da der Ire hier über die kämpferische Leistung versuchte, den Kampf zu drehen.
Nick konnte aber trotz des sehr hohen Tempos seinen Druck aufrecht halten und zog verdient in das Halbfinale der EM ein.
Hier wartet nun der Bulgare auf den Niedersachsen.
56kg
GER MAMBERGER Arthur 13:11 Punktsieg
GEO MADIEV Eskerkhan
Arthur stieg ebenso siegorientiert wie Nick in den Kampf ein und überrannte seinen Gegner aus Georgien in der ersten Runde förmlich. Mitte der zweiten Runde musste der in Führung liegende Arthur jedoch das Tempo etwas herausnehmen. Der Georgier Madiev erkannte dies schnell und versuchte seinerseits, über Schlagkombinationen und 2. Angriffen die Partie zu drehen.
In der dritten Runde sicherte Arthur sich seinen Halbfinaleinzug durch seine Beweglichkeit und ständiges mitschlagen.
Der Ire wird nun die Aufgabe für den Finaleinzug
65kg
RUS EMELYANOV Maxim
GER MARKARJAN Narek 13:3 Punktniederlag
Mit Maxim Emelyanov erwischte Narek einen großen, körperlich robusten und gut ausgebildeten Russen mit sehr viel Wettkampferfahrung. Trotzdem zeigte Narek sich von Beginn an siegorientiert und mobilisierte sich während der gesamten Begegnung sehr gut. In Runde 1 und 2 versuchte Narek immer wieder, in die Halbdistanz des Russen zu kommen. Emelyanov verstand es aber, dies geschickt zu unterbinden und seinerseits schnelle Konter anzubringen. In Runde 3 gelang es Narek dann sehr gut und er konnte den Russen immer wieder in den Seilen stellen. Leider reichte es nicht mehr für einen Punktsieg. Somit verabschiedet Narek sich mit einem 5. Platz aus dieser EM.
48kg
GER GONZALES Harvey Marc
TUR AYDOGAN Batuhan 7:11 Punktniederlage
Den Türken Aydogan kontrollierte Gonzales in der ersten Runde aus einer kompakten Deckung in der Halbdistanz. Immer wieder konnte der junge Gonzales den beweglichen Türken stellen und über die Innenbahn abkontern. Verdient führte Harvey nach Runde 1 mit 3:1 Punkten. In der zweiten und dritten Runde übernahm der Türke leider das Tempo und punktete seinerseits aus der langen Distanz. Nach seinem Sieg im Achtelfinale musste Harvey dann im Viertelfinale aussteigen. Einen 5. Platz hat er sich sichern können.
50kg
UKR TKACHENKO Ilja
GER KOSCHKIN Daniel 23:9 Punktniederlage
Illja Tkachenko zeigte bereits im Achtelfinale, dass er sehr schnell und explosiv arbeitet. Daniel war dies bewußt. Trotzdem startete er zunächst passiv in die Begegnung und ließ den Ukrainer seine Stärken ausspielen. Mit zunehmender Kampfdauer und einem Rückstand im Kopf steigerte Daniel sich in die Begegnung und fand eine Einstellung zum Ukrainer. In Durchgang 3 bestimmte Daniel dann die Begegnung und erwischte den Ukrainer immer wieder im zweiten Angriff. Den Punktrückstand konnte er nicht mehr aufholen, somit bleibt es auch hier bei einem guten 5. Platz.

Im morgigen Halbfinale boxen aus deutscher Sicht:

38,5kg
GER BIER Nick
JORDANOV Angel

56kg
GER MAMBERGER Arthur
IRL MOLLOY Kieran

Deine Meinung ist uns wichtig

*